Bürgerrat und Gemeinderat starteten unter Einbezug der Schweizer Salinen einen breit geführten Dialog

 

 

Ziel: Transparente Auslegeordnung von Nutzen und Risiken

 

 

Grundlagen für die Meinungsbildung in Bevölkerung, Politik und kommunalen Behörden

 

Die Absicht, auf der Rütihard Salz abzubauen, führte zu intensiven öffentlichen Diskussionen.

Der Bürgerrat und der Gemeinderat der Einwohnergemeinde Muttenz stellten fest, dass die vorliegenden Informationen für eine sorgfältige Meinungsbildung nicht genügten. Sie starteten deshalb unter Einbezug der Schweizer Salinen ein breit geführtes Dialogverfahren.

Mit dem Dialog wird eine breit diskutierte und transparente Auslegeordnung von Nutzen und Risiken eines Salzabbaus auf der Rütihard sowie diesbezügliche Alternativen angestrebt. Allfällige kurz-, mittel- und langfristige Kompensationen und Auflagen gehören dazu. Die zahlreichen Fragen und Unsicherheiten in der komplexen Sachlage sollen geklärt und wo möglich ein gegenseitiges, allenfalls ein gemeinsames Verständnis entwickelt werden.

Auf Basis dieser Grundlagen sollen sich später Bevölkerung, Politik und kommunale Behörden ihre Meinung bilden, ob sie einen Salzabbau auf der Rütihard unterstützen können oder nicht.